Datenschutz, Digitalies und Wlans

Vor ein paar Tagen wurde es mir mal wieder vorgelebt. Offenes Wlan in einer Weltstadt, nun wer davon ausgeht das ich von Hamburg schreibe hat sich geirrt. Nein Michael R.Grunenberg war in Prag unterwegs und hielt ein Seminar zum Thema Marketing in der Augenoptikerbranche ab. Nun was sollte ich am Dienstag erfahren, also gestern, wie wir uns im Introja Büro trafen.

In Prag gabe es im Grund überall wo Michael sich aufgehalten hat einen freien Wlanzugang ohne Passwort und Beschränkung, wie herrlich Telefonieren via Internet und alles ohne Einschränkung nutzbar. Was für ein Paradis. Nun sowas läßt sich leider nicht mit der deutschen Angst umsetzen. Woher kommt diese Angst, nundas ist dann schon fast eine philosophische Frage, auf die ich gerade nicht eingehen möchte.

Lieber wende ich mich dem nächsten Thema zu. Digitales und ein Verkehrsministerium, wer hat sich das den ausgedacht? Da hat doch jemand A und B zusammengepackt in absoluter Unwissenheit. Der Zug die digitale Infrastruktur auszubauen ist doch schon vor Jahren abgefahren, seit dem Moment wo die Infrastruktur privatisiert wurde war es vorbei. wir sollten uns so langsam dran gewöhnen das wir in gewissen Teilen immer noch im Mittelalter leben und auch noch ne ganze zeit lang da leben werden. Länder wie Litauen sind da schon lange an uns vorbeigezogen.

Da wird der Bock doch zum Gärtner, der Job des Bundesdatenschutzbeauftragten wir ein Versorgungsposten. Man kann es natürlich auch anders sehen. Brav in einer Partei sein und immer mit der Horde abstimmen, bringt einem einen Posten ein, wenn man nicht mehr in den Bundestag gewählt wird.

So ich glaube mir reicht es jetzt erstmal.

 

 
 
 

Kommentar abgeben:


  • November 2017
    M D M D F S S
    « Jul    
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    27282930  
  • Archive