Im Moment

sagt mir so als solches keine der Sessions richtig zu und so geniesse ich hier die kühle Luft, das WLan welches perfekt läuft. (Als hätte ich es eingerichtet ;-)).

 

Monetization2 Camp

bei Zanox es ist eine angenehme Atmosphäre. Es stehen Obst, verschiedene Säfte, Tee und Kaffe zur Vefügung. Die vorstellungsrunde ging schnell und ruckzuck über die Bühne. Mehr später ich stürze mich jetzt ins Geschehn.

 

Zeit

nun Zeit haben wir alle, es ist bloß immer die Frage wofür verwenden wir sie. Ich habe jedenfalls meine Zeit in den letzten Wochen mehr aufs Offlineleben verschoben. Twitter nimmt dann auch noch ein kleines bißchen Zeit hinweg und so kommt schon was zusammen.
Doch auch die lieben Projekte wie das Artcamp Kurzzz.de und mein liebstes Kind Raschinsky nehmen Zeit in Anspruch. Nun bei Raschinsky muß die Welt sich noch ein bißchen gedulden bis die Seite online geht, auf jeden Fall wird sie noch diesen Monat online gehen. Das eine oder andere Projekte hat sich nebenbei auch fortentwickelt, so das manin nächster Zeit allgemein gespannt sein kann. Was ich allerdings in der Hauptsache merke ist das sich bei mir die Dinge immer mehr Richtung Kunst entwickeln, kommt vielleicht daher das ich selbst früher viel gemalt habe.

 

Das Artcamp

ArtCamp 2008erlebt jede Woche einen neuen Teil, seiner ausführlichen und gründlichen Planung. Es gibt zwar direkt noch nichts richtig neues zu berichten, nur die Planung ist optimiert auf verschiedene Unternehmen. Ich denke einige werden dem einen oder anderen schon bekannt sein als Förderer von Barcamps. Eine neue Idee hatten wir am letzten Samstag, wie wir kurz auf der etwas lauen Startupweekend Party waren. Sobald ich die Zusage für eine Location habe, werde ich auf einzelnen zugehen um sie zu fragen ob sie Lust, Zeit und Energie haben, ein Teil dieses Events zu werden.

 

Startupweekend

Das Startupweekend ist jetzt zwei Tage her, so langsam wird es Zeit mal darüber zuschreiben.

Ich war ja eher mit der Premisse gekommen mich wie ein Beobachter zu verhalten, diese habe ich auch einige Zeit so gehalten. Bis zu dem Moment wo ich mich entschied, okay du kannst hier deine Erfahrungen von ersten Startupweekend reingeben. Wie sich zeigen sollte war das auch richtig, so waren wir drei Leute aus dem ersten Startupweekend die im Entwicklerteam steckten und dort ihre Erfahrungen einbrachten.

So kam es auch das wir wie es zur Abstimmung kam mit einem kompletten Team, welches das Startup weiter führen soll, aufwarten konnten. Unser Baby hieß indawo was aus der Sprache der Zulus kommt uns soviel wie Platz heißt.

Um 16.00 Uhr ging es dann zur Präsi der beiden Startups, indawo präsentierte als erstes, der Saal heizte sich so langsam an, tosender Beifall kam wie indawo ist anfing sich zu präsentieren, es gab dazu eine schlanke Version von indawo online.

Als zwei Präsi gab es nach kurzen technischen Schwierigkeiten, lockerlernen ein Nachhilfeportal welches sich in der ersten Zeit hauptsächlich mit dem Thema Mathematik beschäftigen will und in diesem Fach Nachhilfevideos anbieten will. lockerlernen bekam auch für seine ausgereifte Präsi einen tosenden Beifall. (ich versuche hier gerade möglichst wertfrei zu schreiben, ich selbst war im indawo Team).

Lockerlernen will auch wenn sie nicht Sieger waren auf jeden Fall weitermachen, was ich absolut gut finde, es würde mich freuen wenn aus dem Startup lockerlernen was wird.

And one more thing: Edelbild das Kind des ersten Startupweekends hat durch dieses Startupweekend einen neuen Drive gekriegt. Ganz außer der Reihe hat sich Andreas Pilz hingesetzt und Edelbild komplett überarbeitet, er hat hier in vielerei Hinsicht mit Code gearbeitet der bereits vorhanden war aus einem seiner eigenen Projekte.

Ich bin gespannt wie es weitergeht mit den zwei drei Startup´s

 

Ein langer Tag geht

langsam dem Ende zu. Geprägt war er von einer sehr kurzen Nacht 😉 und viel Arbeit, sowie einen großen Konsum von Coffee. Allerdings auch viel Spaß. Zumindest ist der erste Tag des Startupweekends08 vorbei, es gab allerdings einige Dinge die ich als nervend empfunden habe, wobei wir für uns sehr schnell Lösungen gefunden haben. Der Abend war eher etwas sehr ruhig in der für Abends angesagt Lokalität waren gerade mal noch 4 Startuper unterwegs. Und so blieb es auch bei nur einem Bier allerdings in wunderbaren Gesellschaft.

 

Heute abend

findet man mich übrigens so ab 19 Uhr in der Produzentengalerie. Es ist die Vernissage von Bernhard Brungs Ein Bild von Bernhard Brungs, Der Sommer in Roche.

 

Die letzten Tage

waren voller Aktivitäten da war am Mittwoch Abend im Neidklub das Bloggertreffen. Viele nette und gute Gespräche geführt. Und vielleicht hat das Artcamp in den nächsten Wochen schon einen Veranstaltungsort, ich hoffe ja sehr das daß klappt. Es gab auf jeden Fall viele Ideen zum Artcamp und es war und ist mal wieder wunderbar wie viel Unterstützung wir von vielen Seiten plötzlich kriegen, so wird das Artcamp mit hoher Wahrscheinlichkeit komplett gefilmt und nach der Bearbeitung im Netz veröffentlicht.
Bei der Filmgeschichte ergibt sich auch für Raschinsky eine Möglichkeit, so wird Raschinsky mit hoher Wahrscheinlichkeit immer wieder Filme von Galerien und Künstler veröffentlichen.
Im großen und ganzen wahr es ein sehr spannender Abend, den ich nicht vermissen möchte.

 

Today

Ja ich sitze gerade bei dem herrlichen Wetter in der Bude und denke und schreibe übers ArtCamp2008 nach so manches produktive kommt dabei raus. Was ich besonders geniesse ist die unkomplizierte Zusammenarbeit mit Zen is calm, man kann sein wo man will das einzige was man braucht ist ein Internetzugang und einen entsprechenden Chatclient. Es ist fast so als würde man eine Tür weitersitzen. So liebe ich es zu arbeiten.

 

Der Tag nach der Nacht

alle paar Std. gehe ich mal für ne Runde ins Bett schlafen, in den Zeiten wo ich wach bin schreibe ich an dem nächsten BP.
Am Dienstag muss ich mich mal um die Anmeldungen für die CrashKurse in Mathe I/II und Statistik I kümmern, die Pille und ich geben, naja ich mache eher die Orga dahinter ;-). Ansonsten heute schon mal kurz draußen in der Sonne gewesen, ich muss mir unbedingt Gleschtercreme besorgen, sonst verbrenne ich in den nächsten Tagen noch.

 

Ich merke

wie ich immer mehr nur zu bestimmten Themen was blogge, so jetzt ereilte mich eben der ersehnte Anruf. Die Damen sind ausgehfertig, es kann losgehen, diese nacht mal wieder zum Tag zu machen. Wir lesen uns wieder.

 

kurzzz

Kurzzz.de entwickelt sich wunderbar. Ich bin immer wieder begeistert von der Idee die Wir so just for fun durchgezogen haben und die eingeschlagen hat wie nichts gutes. Solche eine Idee wünsche ich mir auch fürs nächste Startupweekend, eine Idee die wie kurzzz.de in kurzer Zeit erstellt werden kann. Und wenn ich ehrlich bin ich habe schon die nächste Idee in der Schublade 😉 und sie reift bzw. ist schon ziemlich reif, lasst euch überraschen.

 

Twittertools

Bei Twitter Charts kann man sich verdeutlichen lassen wie oft und wann man twittert. Hier mein Ergebnis.

 

SponsorenSuche

Aktuell geht die Sponsorensuche weiter, da wir fürs Artcamp immer noch keinen Haupsponsor haben. Wie ganz selbstverständlich läuft die Suche nach einer richtig guten Location auch weiter, den erst wenn die Location steht können wir zeit usw. alles bestimmen. 

 

Vor, während oder erst danach?

das ist die Frage vor der Layoutanpassung bekannt machen, während oder erst danach. Ich habe mich für danach entschieden.

ONE DAY wird immer wieder meinen Alltag wiederspiegeln, was ich gut finde oder was mir quer läuft. Manchmal privates aber auch Projekte an denen ich arbeite werden hier sicher zum Teil dokumentiert, jedenfalls soweit das in dem jeweiligen Projektrahmen geht.