Datenschutz, Digitalies und Wlans

Vor ein paar Tagen wurde es mir mal wieder vorgelebt. Offenes Wlan in einer Weltstadt, nun wer davon ausgeht das ich von Hamburg schreibe hat sich geirrt. Nein Michael R.Grunenberg war in Prag unterwegs und hielt ein Seminar zum Thema Marketing in der Augenoptikerbranche ab. Nun was sollte ich am Dienstag erfahren, also gestern, wie wir uns im Introja Büro trafen.

In Prag gabe es im Grund überall wo Michael sich aufgehalten hat einen freien Wlanzugang ohne Passwort und Beschränkung, wie herrlich Telefonieren via Internet und alles ohne Einschränkung nutzbar. Was für ein Paradis. Nun sowas läßt sich leider nicht mit der deutschen Angst umsetzen. Woher kommt diese Angst, nundas ist dann schon fast eine philosophische Frage, auf die ich gerade nicht eingehen möchte.

Lieber wende ich mich dem nächsten Thema zu. Digitales und ein Verkehrsministerium, wer hat sich das den ausgedacht? Da hat doch jemand A und B zusammengepackt in absoluter Unwissenheit. Der Zug die digitale Infrastruktur auszubauen ist doch schon vor Jahren abgefahren, seit dem Moment wo die Infrastruktur privatisiert wurde war es vorbei. wir sollten uns so langsam dran gewöhnen das wir in gewissen Teilen immer noch im Mittelalter leben und auch noch ne ganze zeit lang da leben werden. Länder wie Litauen sind da schon lange an uns vorbeigezogen.

Da wird der Bock doch zum Gärtner, der Job des Bundesdatenschutzbeauftragten wir ein Versorgungsposten. Man kann es natürlich auch anders sehen. Brav in einer Partei sein und immer mit der Horde abstimmen, bringt einem einen Posten ein, wenn man nicht mehr in den Bundestag gewählt wird.

So ich glaube mir reicht es jetzt erstmal.

Nachlese fbcamp

Das waren zwei spannende und ergebnisreiche Tage in Hamburg – vielen Dank an die 150 Teilnehmer und Unterstützer des ersten BarCamps zum Thema Facebook.

Wir als Organisatoren (Silke Schippmann, Christian Rasch, Stefan Evertz und Christoph Kummer) sind überwältigt von dem großartigen Feedback, den begeisterten Beiträgen und dem Buzz, den Ihr für unsere Sponsoren erzeugt habt.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren, die das fbcamp ermöglicht haben

Jung v. Matt next
denkwerk
Immonet
Bigpoint




T3N
Social Media Club Hamburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ebenfalls ein Riesendanke an unseren Gastgeber Attraktor, der seine urtümlichen Hackerspace-Räume in der abgefahrenen City Nord gerne auch an externe Gäste vermietet.

An dieser Stelle möchten wir auch schon einmal ankündigen, dass das nächste fbcamp bereits in Planung ist für den 1.-2. März 2013 in Hamburg.

Wie auf dem fbcamp diskutiert, bleiben wir bei der Freitag-Samstag-Kombination, weil sie den meisten Teilnehmern doch recht gut zu passen scheint. So hat jeder die Chance, zumindest an einem der beiden Tage am BarCamp teilzunehmen. Wir werden wunschgemäß die Teilnehmergröße nach oben anpassen und aufgrund des neuen Platzbedarfs leider eine andere Location wählen müssen. Wenn Ihr hier einen Tipp habt – immer her damit! 😉

Wer nicht dabei sein konnte, kann sich hier einen Überblick über die definitiv hochwertigen Sessions (insgesamt 51 an 2 Tagen) verschaffen. Hier findet Ihr die Fotos zur Veranstaltung: Flickr-Link (Danke an Malte Klauck).

Wir würden uns freuen, viele von Euch dort zu begrüßen und die Diskussion über alle relevanten Themen zum Facebook Marketing, Social Media & Community Management, App-Entwicklung, rechtlichen Fragen, User Incentivierung und Aktivierung weiter zu vertiefen.

Links zu
Mixxt-Netzwerk
Facebook
Twitter
Google+

1blu und der Service

Bisher war ich mit einigen Domains beim Hoster 1blu, doch so langsam geht das so nicht weiter. Mal ist der IMAP Server nicht zu erreichen, mal der SMTP Server nicht. Als ein ganz besonders Feature kann man erachten das man als Kunde der schon länger dabei ist nicht immer auf dem aktuellen Stand von PHP ist. Wenn man dann mal nachfragt, wann den Upgedatet wird kommt, das wissen wir nicht, doch sie können ja auf ein neues Paket wechseln. Das man da im Grund komplett einmal umziehen muß, weil 1Blu nicht fähig ist intern die Daten von A Nach B zu schieben wird nur auf nachfragen erzählt. Im Grund bin ich ein sehr genügsamer Kunde doch müssen die Dienste die angeboten werden auch laufen und leider laufen sie nicht richtig. So kann man auf Dauer nicht Arbeiten.

Neue Dienste und ein paar Gedanken

Für mich ist es langsam die Frage wo wird das alles hinführen, überall verschiedene Dienste. Auf meinem HTC sind inzwischen die verschiedensten Social Networks installiert, angefangen von Google+ bis Xing. Bisher konnte man die Reizüberflutung noch gut umgehen, wenn man in Kauf genommen hat das man mal ne Weile einfach off ist und nicht alles mitkriegt. Oft kommt es mir vor das man mehr mit aussortieren der Informationen ist als mit dem Konsum der Informationen.

Ich erinnere mich noch an Zeiten als man in der Hauptsache via Festnetztelefon kommuniziert hat ;-).

So ich werde jetzt mal mit dem HTC unterwegs sein und dabei ab und zu mal off sein ;-).

Gelnhausen und Bürgerengament

In Gelnhausen findet gerade eine durchaus interessante Veranstaltung statt. Es geht um das Thema Bürger im Internet und wie sie sich dort angachieren können unter anderen werden der Weltbeweger vorgestellt. In der erste Session gab es von Katarina Peranic einen Überblick zum Thema Web 2.0 und was man alles machen kann mit Facebook usw..
Doch kommen wir zurück zum Thema Bürgerengagement im Netz, gerade schauen wir die Seite Nexthamburg an.

Fünf alte Links aus meinem Fundus

  • Online-Durchsuchung bei der Bundesregierung 
  • 4 Wege seine Produktivität als Blogger und “Webworker” zu steigern!
  • Verfassungsschützer wünschen sich Ausweispflicht für Internet-Cafés
  • Load OSX 10.5 Leopard on the eeePC
  • MyIpNeighbors schau dir deine Nachbar auf dem Server an.
  • Damals ging es gerade so langsam zu Ende mit Schäuble und seinen Vorschlägen, doch wie wir sehen kommen sie wieder verpackt mit dem Wort Kinderpornografie